X


X
BERUFSLEHRE

News Fahrzeugberufe

Hier finden Sie die aktuellsten Informationen zum Bereich der Fahrzeugberufe.

Impressionen Abschlussfeier der Automobilberufe 2017

Zwei Medaillen an der 30. Berufsfahrer-Weltmeisterschaft

Bildlegende (von links):
Markus Gubelmann, Klassenlehrperson
Janik Wirz, Bronzemedaille
Ramon Holenstein, Weltmeister
Miriam Christen, Lehrperson ABU

Abschlussfeier Reifenpraktiker/in 2016

Abschlussfeier Automobilberufe 2016

Abschlussfeier Strassentransportberufe 2016

Projekt Fahrdynamik

In einem eintägigen Kurs in Buochs kann sich eine Klasse Automobil-Mechatroniker des 4. Lehrjahres durch praktische Versuche mit der Fahrdynamik vertrauter machen. Klassen können durch die Berufsfachschullehrer bei der SVBA angemeldet werden. Die Kurse werden Mitte Oktober 2014 durchgeführt.
In der Fahrdynamik spielen Fahrwerk und Antrieb des Fahrzeuges zusammen. Der Motor bestimmt mit dem ihm eigenen Drehmomentverhalten die Kraft, welche über die Kraftübertragung zu den Antriebsrädern geleitet wird und das Fahrwerk bestimmt die Nick- Wank- und Gierbewegungen.

Strassentransportpraktiker/in EBA - Neuer Beruf im Transportgewerbe

Diese neue Ausbildung ergänzt das heutige Angebot Strassentransportfachmann/-frau EFZ

  • ab Sommer 2015
  • 2-jährige Ausbildung mit Abschluss EBA
  • Mindestalter: 17 Jahre bis 30. November des 1. Lehrjahres

Berufsbild

Strassentransportpraktiker EBA beschäftigen sich mit Transportaufträgen und erledigen alle Arbeiten von der Auftragsannahme bis zur Lieferung beim Kunden. Sie führen Transporte aus, welche mit der Führerausweiskategorie B/BE gemacht werden können.

Informationsveranstaltung für interessierte Lehrbetriebe

8. September 18.00 Uhr, Larag Wil

Einblick in Automobil-Lehrberufe am Autotag Wil

Die VAV-Garagenbetriebe führen am Sa 27. September den traditionellen Autotag durch.
Lernende und Fachlehrpersonen des BZ Wil-Uzwil gewähren dabei einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungen der Autoberufe. Sie zeigen interessante Ausbildungsinhalte wie Umgang mit modernen Diagnosecomputern oder Reparaturarbeiten an Motor und Getriebe und beantworten Fragen über die Berufslehren.

Lernende und Fachlehrpersonen gewähren einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungen der Fahrzeugberufe.