X


X
TECHNIK > Automation > HF Automation

Dipl. Techniker/in HF Automation

mit eidgenössischem Diplom

Im Anerkennungsverfahren SBFI

Der Lehrgang Techniker HF Automation ist eine umfassende, praxisbezogene Ausbildung in der Automation mit frühem Schwerpunkt in der SPS-Automatisierungstechnik. Weitergehende Kernkompetenzen eignen Sie sich in der Antriebstechnik, Regelungstechnik, Robotik und im Projektmanagement an. Nebst fachtechnischem Wissen werden auch betriebswirtschaftliche Grundlagen vermittelt sowie Sozialkompetenz geschult.

Berufsbild

Als Techniker HF Automation bewegen Sie sich in einem technologisch anspruchsvollen und wachsenden Markt. Unternehmen investieren in Automationstechnik, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Hier bieten sich Chancen, sei es in der Entwicklung, Inbetriebnahme, im Projekt- oder Produktmanagement. Als Techniker HF Automation leiten und bearbeiten Sie Projekte vom Pflichtenheft bis zur Realisation. Sie führen Inbetriebnahmen beim Kunden durch und sind für das Produkt- oder Projektmanagement verantwortlich.
Unsere Ausbildung bereitet Sie auf Ihr neues Aufgabengebiet vor. Inbetriebsetzung, Prüfstand, Prüf- und Betriebsmittelkonstruktion und Entwicklung sind Ihre zukünftigen Einsatzgebiete.

Inhalt

  • Elektronik
  • Sensorik, Datenerfassung, Bildverarbeitung
  • Technische Mathematik
  • Deutsch, Präsentationstechnik
  • SPS-Automatisierungstechnik
  • Maschinensicherheit, CE-Konformität
  • Technische Mechanik, Konstruktion
  • SPS-Kommunikation, HMI
  • Pneumatik
  • Projektmanagement SCL
  • Regelungstechnik
  • Software-Entwicklung
  • Teamarbeit, Führung
  • Elektrische Antriebstechnik & -systeme
  • Elektrokonstruktion, Energieverteilung
  • Technische Kommunikationssysteme
  • Anlagenbau, Robotik, Handling
  • Entwicklungsmethodik, Betriebswirtschaft
  • Diplomarbeit

Voraussetzungen

Zugelassen wird, wer eine mindestens 3-jährige Berufslehre in einem technischen Beruf mit einem eidg. Fähigkeitszeugnis abgeschlossen hat. Typische Berufe, die die Zulassung zum Lehrgang ermöglichen, sind: Polymechaniker (Maschinenmechaniker), Konstrukteur, Automatiker, Elektroniker, Anlagen-/Apparatebauer, Automobil-Mechatroniker sowie Lehrberufe aus technischen Bereichen wie z.B. Elektrozeichner, Elektromonteur oder artverwandte Berufe in der Automationstechnik. Diese Aufzählung ist nicht abschliessend. Eine mindestens zweijährige Berufserfahrung nach der Berufslehre wird empfohlen.

Vor der definitiven Aufnahme wird in der Regel basierend auf Lebenslauf, einschlägigen Zeugnissen und allenfalls einem Aufnahmegespräch überprüft, ob die Aufnahmebedingungen erfüllt sind. Zusätzlich wird überprüft, ob die nötigen Deutsch-Kenntnisse (mündlich und schriftlich) vorhanden sind.

Über die Zulassung von Studierenden ohne eidg. Fähigkeitszeugnis aber mit mindestens sechsjähriger Tätigkeit auf einem der Ausbildung verwandten Gebiet wird in einem gesonderten Aufnahmeverfahren geprüft, ob gleichwertige Qualifikationen vorliegen. Die Aufnahme erfolgt in jedem Falle provisorisch, bis ein entsprechender Leistungsnachweis erfolgt ist (Semesternotenschnitt).

Während der Ausbildung ist eine Beschäftigung von mindestens 50% Bedingung.

Umfang

3 Jahre (6 Semester), berufsbegleitend
ca. 1'500 Lektionen Präsenzunterricht
ca. 3'600 Lernstunden (inkl. Präsenzunterricht, Selbststudium, Diplomarbeit)

Der Lehrgang wird durchgeführt am Standort Uzwil.

Kostenlose Bildungsberatung

Sind Sie sich unsicher, ob dies der richtige Lehrgang für Sie ist? Als kantonales Bildungsinstitut bieten wir Ihnen kostenlose Beratungstermine mit unseren Bildungsspezialisten an. Dabei wird individuell abgeklärt, welchen Bildungsbedarf und Vorkenntnisse Sie mitbringen und ob dieser Lehrgang für Sie geeignet ist. Melden Sie sich hier an.

Kontakt

Richard Scheerer
Bereichsleiter WB Technik
T 058 228 72 58
Kontakt

Allgemeine Bedingungen (AGB)